Die Vorbereitungs-Tools

Ordnung ist das halbe Leben

Die Zentrale

RF::MAX²

RF::MAX²

RF::MAX² ist das flexible Assistenz-Tool zur effizienten Erstellung und Verwaltung von Projekten für die Virtuelle Inbetriebnahme und für den Virtuellen Schatten.

Mit RF::MAX² können sowohl Projekte für die 3D-Visualisierung RF::YAMS, die Robotersimulation RF::RobSim als auch für die Peripheriesimulation RF::ViPer auf Knopfdruck generiert werden.

Mit Hilfe von Import- und Regeldateien kann RF::MAX² auf jeden beliebigen SPS- und Roboter-Standard angepasst werden.

Projekte können auch herstellerübergreifend aufgebaut werden.

Die Roboterkontrolle

RF::RobCheck

RF::RobCheck

RF::RobCheck überprüft Roboterprogramme und deren Roboterkonfigurationen.

Erreichbarkeiten von Punkten und die Syntax werden per Knopfdruck kontrolliert. Somit wird schon vor der virtuellen Welt für die reale Inbetriebnahme eine sehr hohe Datenqualität der Roboterprogramme erreicht.

Die integrierte 3D-Darstellung stellt den Roboter realitätsgetreu dar. Visuelle Prüfungen erhalten dadurch einen hohen Reifegrad.

Die 3D-Geometriemodelle

RF::SGEdit

RF::SGEdit

RF::SGEdit ist das Modul zur Editierung von 3D-Geometriemodellen der RF Suite Logo in weiss.

Mit RF::SGEdit wird die hierarchische Datenstruktur von 3D-Geometriemodellen übersichtlich dargestellt. Durch die Editierfunktion werden nicht benötigte Modellteile entfernt oder Zusätzliche hinzugefügt. Fehlende Kinematisierungen werden unkompliziert ergänzt und Bestehende problemlos getestet.

Mit den integrierten Mess-Funktionalitäten von RF::SGEdit werden die Maße der 3D-Geometriemodelle einfach ermittelt. Diese Features machen RF::SGEdit unersetzlich bei der Modellaufbereitung für die Virtuelle Inbetriebnahme.

Diese Features machen RF::SGEdit unersetzlich bei der Modellaufbereitung für die Virtuelle Inbetriebnahme.

Der Exporter

RF::TIAExporter

RF::TIAExporter

RF::TIAExporter ist das Exportertool der für die Virtuelle Inbetriebnahme benötigten Daten aus dem TIA-Portal.

SPS-Signallisten, HW-Konfiguration und weitere Informationen werden mittels RF::TIAExporter automatisch aus dem SPS-Projekt exportiert. Dazu wird die von Siemens bereitgestellte Schnittstelle „TIA Openess“ verwendet.

Die exportierten Daten werden von den Assistenztools der RF Suite Logo direkt verarbeitet. Somit ist RF::TIAExporter das ideale Tool für die Vorbereitung der SPS-Daten für die Virtuelle Inbetriebnahme und den Virtuellen Schatten.

Die Schnittstelle

RF::HMI

RF::HMI

RF::HMI ist die dynamische Mensch-Maschine-Schnittstelle der RF Suite Logo in weiss.

Signale können mittels RF::HMI angezeigt oder geschrieben werden. Dazu steht eine Oberfläche zur Verfügung die flexibel angepasst und übersichtlich strukturiert werden kann.

Als Signal-Schnittstellen stehen dabei die ShM- und die WinMod Schnittstelle, welche frei konfigurierbar sind, zur Verfügung. RF::HMI wird hauptsächlich für das Erzeugen und Löschen von Bauteilen, zur Anzeige und zum Test des Materialflusses oder um Achsen anzuzeigen oder zu bewegen verwendet.

Ein weiterer großer Einsatzbereich ist die Anzeige und Bedienung von kompletten Roboterschnittstellen, wodurch Roboter auch ohne SPS-Signale angestartet und durchgefahren werden können. RF::HMI ist somit perfekt auf den Einsatz in der RF Suite Logo in weiss zugeschnitten.

Es sind aber auch andere Anwendungen möglich. Den Einsatzmöglichkeiten von RF::HMI sind also keine Grenzen gesetzt.

TOP