Die VIBN-Tools

Das RF Suite Logo in weiss Fundament

Die 3D-Visualisierung

RF::YAMS

RF::YAMS

RF::YAMS ist die dynamische 3D-Visualisierung der RF Suite Logo in weiss und wird für die Darstellung von komplexen 3D-Geometrien eingesetzt.

RF::YAMS ist der Nachfolger der bisherigen 3D-Visualisierung RF::SGView und ist noch flexibler und performanter. Mit RF::YAMS können komplette Fertigungsanlagen visualisiert werden. Außerdem ist eine numerische Kinematiksimulation in RF::YAMS integriert, wodurch das mechanische Verhalten von komplexen Fertigungsanlagen perfekt simuliert werden kann. Durch die Volumen-Kollisions-Erkennung können auch minimale Kollisionen zwischen den dargestellten Volumenkörpern detektiert und angezeigt werden.

Mittels dem in RF::YAMS integrierten Actionskript können ohne Probleme Sensoren und auch ein komplexer Materialfluss abgebildet werden. Um das Actionskript einfach zu realisieren wird RF::MAX² (Das Nachfolgetool von RF::MAX) eingesetzt. Der Signalaustausch mit anderen Softwareprodukten findet wahlweise mittels Shared Memory oder via WinMod Schnittstelle statt.

Somit ist RF::YAMS perfekt in die RF Suite Logo in weiss integriert und ist ideal für den Einsatz in der Virtuellen Inbetriebnahme. Außerdem kann RF::YAMS als 3D-Visualisierung für den Virtuellen Schatten eingesetzt werden.

Der Robotercompiler

RF::RobSim

RF::RobSim

RF::RobSim ist der flexible Robotercompiler der RF Suite Logo. Damit können neue Roboterprogramme schon vor der realen Inbetriebnahme simuliert und geprüft werden. Ebenso können bereits bestehende Roboterprogramme geladen und ausgeführt werden.

Dabei ist es möglich Kinematikmodelle und Programme aller bekannten Hersteller von Industrierobotern zu laden oder eigene Kinematiken neu zu erstellen. Die am häufigsten verwendeten Roboterkinematiken sind bereits in RF::RobSim hinterlegt. Durch den integrierten Syntaxcheck von RF::RobSim können Syntaxfehler mit Leichtigkeit behoben werden. Außerdem werden alle Bewegungen exakt berechnet und somit die Erreichbarkeit aller im Programm aufgerufenen Punkte sichergestellt.

Durch die Schnittstellen von WinMod und ShM kann RF::RobSim nach Außen mit verschiedensten Programmen kommunizieren. So können die virtuellen Roboter mit realen oder virtuellen Anlagensteuerungen (SPS) interagieren und das Signalspiel zwischen den Systemen kann optimiert werden. RF::RobSim ist also das perfekte Werkzeug für die virtuelle Inbetriebnahme von Roboterprogrammen.

Während der Programmabarbeitung steht eine Vielzahl von Hilfsmitteln zur Verfügung um das Debuggen der Roboterprogramme zu erleichtern. Die intuitiv zu bedienende Oberfläche von RF::RobSim ermöglicht die Bedienung des Programms für jeden Anwender.

Die Peripheriesimulation

RF::ViPer

RF::ViPer

RF::ViPer ist die moderne Peripheriesimulation der RF Suite Logo in weiss. RF::ViPer wird speziell in der virtuellen Inbetriebnahme zur Simulation von Peripherieelementen in virtuellen Anlagen eingesetzt.

Einzelne Programmbausteine können entwickelt und in Bibliotheken zusammengefasst werden. So können einmal programmierte Standardelemente immer wieder verwendet werden. Ein RF::ViPer Projekt besteht in der Regel aus speziellen Programmen und einer Vielzahl von Bibliothekselementen, welche aus verschiedenen Bibliotheken stammen können. In Form von virtuellen Geräten können die Projekte lauffähig gemacht werden. Dabei ist es möglich nicht nur ein einziges, sondern mehrere Geräte in einem Projekt zu verwenden.

Die Programmierung in RF::ViPer ist in unterschiedlichen Programmiersprachen möglich. Es stehen alle aus der IEC 61131 bekannten Programmiersprachen zur Verfügung.

Zur Bedienung der Programme können 2D Visualisierungen aufgebaut werden. Dafür stehen einige Standardelemente zur Verfügung. Für spezielle Aufgaben können aber auch eigene Visualisierungselemente erzeugt werden. Außerdem können übergeordnete Visualisierungen erstellt werden, mit denen sich komplette Projekte bedienen lassen.

Zum Austausch von I/O-Signalen mit anderen Programme steht eine integrierte, frei konfigurierbare ShM Schnittstelle zur Verfügung. Damit ist RF::ViPer perfekt in die RF Suite Logo in weiss integriert und dient als zentrales Element bei der virtuellen Inbetriebnahme.

Die Profinet-Simulation

RF::FSBox

RF::FSBox

RF::FSBox (Fast Simulation Box) ist DIE Lösung für die Profinet-Simulation der RF Suite Logo in weiss.

Mit der RF::FSBox können Profinet-Teilnehmer einfach simuliert werden. Die Teilnehmer werden realitätsgetreu nachgebildet, sodass die angeschlossene Steuerung keinen Unterschied zwischen den simulierten oder realen Teilnehmern feststellen kann.

Die RF::FSBox ist somit die perfekte Simulationsbox für den Einsatz in der Virtuellen Inbetriebnahme. Die Konfiguration der RF::FSBox kann einfach aus der Hardwarekonfiguration der SPS ermittelt werden. Dadurch wird der Aufwand zur Simulation der Profinet-Teilnehmer sehr gering gehalten.

Außerdem können mehrere Simulations-Projekte gleichzeitig auf einer RF::FSBox geladen werden. Damit ist die Virtuelle Inbetriebnahme von mehreren SPS-Steuerungen mit nur einer RF::FSBox parallel möglich.

TOP